Agonie

Agonie bis zum Ende bringen
Und dabei den Schnurrbart nicht übersehen
Der nämlich ist es, der den Gevatter lächerlich aussehen lässt.
 

Advertisements
Published in: Allgemein on 2014/07/10 at 6:57 am  Schreibe einen Kommentar  

Frauen aus dem Norden

Auch Frauen aus dem Norden haben Berge.

Published in: on 2012/05/30 at 11:53 am  Schreibe einen Kommentar  
Tags: ,

Reise

Es starb auf einer Reise schnell –

nicht nur die Frau

auch Herr Petrell.

Published in: on 2010/12/14 at 8:13 am  Schreibe einen Kommentar  

Mooskuchen

Für den Teig:

250 g Butter, weiche oder Margarine

200 g Zucker

6 Eigelb

1 Prise Salz

300 g Mehl

1 TL Natron

1 Pck. Backpulver

50 g Kakaopulver

2 Becher saure Sahne

 

Für den Belag:

6 Eiweiß

6 EL Puderzucker

1 Würfel Palmfett

1 EL Kaffeepulver, gemahlen

 

 

Zubereitung

———————————————————–

Butter oder Margarine, Zucker, Salz und Eigelb schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, Kakao und Natron vermischen und zu den anderen Zutaten geben. Als letztes die saure Sahne untermischen. Ein Backblech fetten, Teig draufgeben und bei 150-175 Grad ca. 45 Minuten backen. Kuchen vollständig erkalten lassen.

Für den Belag das Kokosfett zerlassen und abkühlen lassen. Eiweiß steif schlagen und Puderzucker dazugeben, dann das flüssige Kokosfett portionsweise unterheben. Mischung auf den Kuchenboden geben und glatt streichen. Kaffee in ein Sieb geben und den Kuchen damit dünn bestäuben. Einige Stunden oder über Nacht kühl stellen und der Kuchen bekommt eine grüne (eben wie Moos) Oberfläche.

Published in: on 2010/11/29 at 10:02 am  Schreibe einen Kommentar  

Kalter Hund

300 g Kokosfett

125 g Puderzcker

50 g Kakaopulver

3 Eier

1 Glas Rum

2 Packungen Butterkekse

Das Kokosfett im Topf schmelzen und abkühlen lassen. Mit dem Puderzucker, dem Kakaopulver, den Eiern und dem Rum glatt rühren. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und den Boden dünn mit der Creme bestreichen. Danach abwechselnd Butterkekse mit Creme beschichten, sodass der Hund mit der Creme abschließt.

Nun zwei Stunden im Kühlschrank kalt stellen, stürzen und in Scheiben schneiden.

Published in: on 2010/11/15 at 8:40 pm  Comments (1)  

Von hinten eine Freizeit naht

Die Luft steigt hoch die Maid ruft hach mir ist ganz sommerlich zumute

Und nicht nur das – der blaue Weg zum Urlaubsort ist eine lange Route

Das führt zu nichts mach einfach weiter und oftmals denk ich ist das fad´

Bis eines Tages kalt und warm von hinten eine Freizeit naht.

Published in: on 2010/07/23 at 4:41 pm  Schreibe einen Kommentar  

Nachtkatzen

In der Nacht sind alle Katzen blau.

Published in: on 2010/06/20 at 7:19 am  Schreibe einen Kommentar  

die tausendfache Seele

Lustig luftig flimmert sie
die tausendfache Seele
betrunken bin ich –  war ´s noch nie –
ich spür ´s in meiner Kehle.

Published in: on 2010/06/14 at 9:14 am  Comments (1)  

Responsibility is an asshole

Responsibility is an asshole

Bindingness is an asshole

Friendship is an asshole

Love is an asshole

tbc.

Independence is cool

Miserliness is cool

Ignorance is cool

Distance is cool

tbc.

Published in: on 2010/06/12 at 6:08 pm  Comments (2)  

Frisch verliebtes Paar trifft sich

Trifft sich das frisch verliebte Paar. Fragt sie: Und? Was macht deine Frau? Sagt er: Arbeiten. Fragt sie: Was arbeitet sie denn? Sagt er: Beziehungsarbeit.

Published in: on 2010/06/10 at 2:21 pm  Comments (2)